Heike Heubach wird Bundestagskandidatin im BWK Augsburg Land / Aichach-Friedberg

Veröffentlicht am 21.02.2021 in Allgemein

Wie wir vor einem dreiviertel Jahr auf die Idee kamen, Heike Heubach als Kandidatin für den Bundestag vorzugschlagen, war uns nicht bewusst, wie wir dieses Ziel erreichen sollten. Der Fraktionsvorsitzende von Stadtbergen Roland Mair hatte Heike Heubach angesprochen und nach einer Bedenkzeit für die Bewerbung gewonnen. Für uns galt das olympische Prinzip „dabei sein ist alles“ und wer nicht dabei ist, kann auch nicht gewinnen. Seit gestern ist es fast amtlich: 53 Delegierte des Bundeswahlkreises haben sich für Heike Heubach entschieden. Es ist ein traumhaftes Ergebnis, mit dem Heike und der Ortsverein Stadtbergen nicht gerechnet haben. Heike Heubach, sowie die Vorsitzende des Ortsvereins, Gabi Wiedemann und Roland Mair haben sich „mega“ gefreut. Zugleich ist das Ergebnis auch eine Pflicht, den Wahlkampf engagiert und verpflichtend anzugehen.

Im unteren Teil sieht man die Unterstützungsrede. Heike Heubach hatte am Donnerstag Roland Mair gebeten, diesen Teil zu übernehmen. Wir drucken diesen gerne ab, zeigt er doch wie Heike von außen gesehen wird und welche Stärken sie hat.

Liebe Genossinnen, liebe Genossen, liebe Delegierte und Gäste,

der Bundeswahlkreis Augsburg Land / Aichach Friedberg steht heute vor einer sehr schweren Entscheidung. Die Delegierten sind heute in der Verantwortung, den Bundestagskandidaten / die Bundestagskandidatin zu wählen. Wir haben die Qual der Wahl, wir haben den Kandidaten Michael und wir haben Heike Heubach, die seit zwei Jahren in der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands ist und ihr Leben mit Fröhlichkeit und Zuversicht managt. Heike Heubach steht mit ihren vier Jahrzehnten Lebenserfahrung mitten im Leben, sie meistert ein gewaltiges Pensum an Arbeit in Familie, Beruf und Freizeit – und bewältigt dabei ein Handicap als Gehörlose in souveräner Weise.

Heike Heubach ist eine Frau, die in einem großen Energiekonzern in München die Installateure anweist und in der Hotline eingebunden ist. Wie sie das schafft: Sie hat ein professionelles Organisationstalent. Diese Eigenschaft, verbunden mit den politischen Schwerpunkten einer künftig hoffentlich sozialdemokratisch geführten Regierung, ist dringend notwendig.

Heike Heubach will mitgestalten. Ich bin den Arbeitsgemeinschaften der sozialdemokratischen Frauen und der AfA dankbar für den Fragekatalog, dort zeigt sich, dass Heike bereit ist, sich auch den unterschiedlichen Fragestellungen zu widmen und eine durchdachte Antwort zu geben. Bereits in den letzten beiden Jahren hat Heike Heubach in der ASF und im Ortsverein Stadtbergen Anregungen und Vorschläge eingebracht, die auf den Grundsäulen unserer Partei liegen: Freiheit, Gleichheit und Solidarität. Ihr Engagement ist im Bundestag dringend notwendig, wenn es um die Beseitigung von Nachteilen von Schwächeren in unserer Gesellschaft geht. Es ist neben dem Arbeitslosen, des alleinerziehenden Elternteils auch die Familie mit Kindern, die aufgrund der Einschränkung des gesellschaftlichen Lebens in der aktuellen Zeit besonders im Bildungsbereich auf die Verliererseite gerät; es ist der Arbeitnehmer, dem in diesen Tagen in Kurzarbeit ist oder vielleicht die Arbeitslosigkeit droht, es sind auch die älteren Menschen, die auf Grund von schlecht bezahlten und zu wenigem Pflegepersonal leiden. In den gemeinsamen Gesprächen war die Unterstützung von Menschen, die aufgrund sozialer Umstände in eine „soziale Seitenlage“ gekommen sind, immer ein Schwerpunkt.

Als Unterstützer und das haben mir auch die Genossen aus den unterschiedlichen Ortsvereinen signalisiert, haben wir mit Heike Heubach eine Kandidatin, die ein sozialdemokratisches Profil aufweist. Ihre Motivation ist, dass die SPD sozialdemokratischer wird.

Heike Heubach kann Wahlkampf, sie hat für die Kommunalwahl 2020 in Stadtbergen kandidiert. Viele Kandidaten haben Hunderte von Hausbesuchen gemacht. Heike hat zusammen mit anderen Genoss*innen den meisten Teil absolviert.

Heike Heubach ist eine echte Alternative zu den anderen Kandidaten der anderen Parteien, auch die Medien haben ihr Engagement und Entschlossenheit im Kommunalwahlkampf gemerkt und häufig berichtet. Heike Heubach kann mit den Medien und wir können als Mitglieder dieser Partei stolz sein, dass wir eine Kandidatin haben, die auf der einen Seite normal und doch anders ist.

Ich bitte die Delegierten, die Stimme für Heike Heubach zu geben und wir werden mit allen Mitgliedern des Bundeswahlkreises einen engagierten und zusammen mit dem Verantwortlichen dieser Partei einen anderen Wahlkampf aufziehen und ein gutes Ergebnis erzielen.

 
 

Counter

Besucher:663528
Heute:26
Online:2

Stadtrat und Rathaus

Die SPD Fraktion hat sich in der Vergangenheit immer wieder für eine transparente und zeitnahe Informationspolitik ausgesprochen. Wir wollen den (interessierten) Bürger über aktuelle Sachverhalte im Stadtrat und den Ausschüssen informieren. Aus diesem Grund haben wir auch den Antrag auf ein digitales Amtsblatt mit einer Newsletterfunktion gestellt. Leider wurde Antrag nicht 1:1 umgesetzt, weil es angeblich im vorhandenen Softwarewerkzeug nicht geht.

Was wollen wir stattdessen tun:

Wir werden zeitnah die Tagesordnung einstellen, in einem weiteren Abschnitt unsere Redebeiträge und in einem weiteren Abschnitt für uns wichtige Sachverhalte. Welche Meinung haben Sie dazu? Bitte schreiben Sie uns an unter info@spd-stadtbergen.de oder rufen uns an unter 0151 11037725.

vielen Dank.

Roland Mair
Fraktionsvorsitzender