Stadtbergen verliert verkehrstechnisch den Anschluss – wenig Chancen für den Umstieg auf das Fahrrad

Veröffentlicht am 20.12.2019 in Kommunalpolitik

Die Diskussion in der letzten Stadtratssitzung zeigte eindeutig, welchen Hürden zu überwinden sind, um die Situation der Radfahren zuverbessern. Man ruht sich aus, weil es wir im Radwegebau gut dabei sind. Auch eine ADFC-Studie wird gerne zitiert, in dem man uns ein gutes Ergebis (unter den schlechten Vergleichsgemeinden) attestiert hat. In der Zwischenzeit sind einige Jahre vergangen und Stadtbergen ruht sich auf diesen Erfolgen aus. Das Verkehrsgutachten von modus consult zeigt eine eindeutige Richtung – wir haben in der Kommune acht Gefahrenpunkte,zwei werden nun gelöst, bei den anderen zuckt man die Schultern – das ist halt so!

Zahlreiche Zuschriften und Gespräche zeigen auf – es läuft etwas schief, wenn es um die Radler in Stadtbergen geht

Sieht man in unsere Landeshauptstadt München, dann kann man beobachten, dass auch große Schritte möglich sind. Dort beschliesst der Stadtrat mehr Platz für Radler zu schaffen:

  • Auf Münchens Hauptverkehrsstraßen wird es in Zukunft erheblich mehr Platz für Fahrräder geben und dafür weniger Raum für stehende und fahrende Autos.
  • Für den Anfang sollen demnach an zehn Straßen, an denen es bisher gar keine oder sehr schmale Fahrradwege gibt, durchgängige Fahrradrouten eingerichtet werden - unter anderem an der Schwanthalerstraße, an der Brienner Straße im Bereich des Königsplatzes, an der Domagk- und an der Lindwurmstraße.
  • Danach will der Stadtrat in jedem Quartal zehn weitere Straßenzüge in den Blick nehmen, bis im Jahr 2025 alle 450 Kilometer Hauptverkehrsstraßen mit in der Regel 2,80 Meter breiten, mindestens aber 2,30 Meter breiten Radwegen ausgestattet sein sollen. Kosten soll der Straßenumbau insgesamt bis zu 1,6 Milliarden Euro.
  • Zudem will die Stadt zügig beginnen, den Altstadt-Radlring zu bauen. Geplant ist ein geschlossener Ring aus durchgängigen, breiten und sicheren Fahrradwegen, die weitgehend am Altstadtring entlangführen.

Ein Vergleich mit dem großen München ist vielleicht aufgrund der Größe unzulässig – ein Beispiel sollten wir uns trotzdem daran nehmen

 
 

Counter

Besucher:663526
Heute:157
Online:2

Termine

Alle Termine öffnen.

06.03.2020, 08:00 Uhr - 09:00 Uhr Informationsstand

13.03.2020, 16:00 Uhr - 17:30 Uhr Gesprächsmöglichkeit auf einem Informationsstand

18.07.2020, 15:30 Uhr - 19:00 Uhr Fahrradtour mit dem ADFC
Fahrweg grob: Von Stadtbergen über Neusäß-Steppach nach Alt-Neusäß, Neusäß-Täfertingen, Hirblinge …

Alle Termine

Stadtrat und Rathaus

Die SPD Fraktion hat sich in der Vergangenheit immer wieder für eine transparente und zeitnahe Informationspolitik ausgesprochen. Wir wollen den (interessierten) Bürger über aktuelle Sachverhalte im Stadtrat und den Ausschüssen informieren. Aus diesem Grund haben wir auch den Antrag auf ein digitales Amtsblatt mit einer Newsletterfunktion gestellt. Leider wurde Antrag nicht 1:1 umgesetzt, weil es angeblich im vorhandenen Softwarewerkzeug nicht geht.

Was wollen wir stattdessen tun:

Wir werden zeitnah die Tagesordnung einstellen, in einem weiteren Abschnitt unsere Redebeiträge und in einem weiteren Abschnitt für uns wichtige Sachverhalte. Welche Meinung haben Sie dazu? Bitte schreiben Sie uns an unter info@spd-stadtbergen.de oder rufen uns an unter 0151 11037725.

vielen Dank.

Roland Mair
Fraktionsvorsitzender

Download

Kommunalpolitik

Ortsverein

Wahlprogramm