Gruß des SPD-Kreisvorsitzenden Roland Mair

Veröffentlicht am 24.05.2009 in Unterbezirk

Das Arbeiten zwischen Menschen ist immer wieder spannend und interessant. Der Vorstand der KreisSPD besteht aus Menschen unterschiedlichen Alters und verschiedener Berufsgruppen. Unterschiedliche Meinungen und Engagement ergänzen sich zu einem Ganzen. Es ist genauso natürlich oder unnatürlich wie in anderen Vereinen auch.

Die Sozialdemokraten wollen ein friedliches Miteinander der unterschiedlichen Alters- und Berufsgruppen. Wir unterstützen eine Politik der Vorurteilsfreiheit und der Solidarität, indem Geld keine Rolle spielt und in der jeder die gleiche Ausgangsposition einnehmen kann, wenn er es will.

In der Vorstandsschaft der KreisSPD werden die politischen Herausforderungen des Landkreises diskutiert, welche Entwicklung nimmt unser Landkreis, wenn es um die Themen Bildung, Wirtschaft und Ökologie geht. Unsere politischen Entscheidungsträger sind die 14 Kreisräte, die eng mit der Kreisvorstandsschaft verknüpft sind.

Die Vorstandsmitglieder leben in der Regel nicht von ihrem politischen Engagement, sondern sind ein Spiegelbild zur Gesellschaft: Studierende, Postbeamte, Frührentner, Ingenieure und Juristen sind ebenso vertreten wie Krankenschwestern, Angestellte im öffentlichen Dienst und Vertriebsmitarbeiter. Die Partei besteht nicht in der Mehrheit aus Juristen und Lehrern, wie man häufig hören kann.

Viele unsere Mitglieder im Vorstand wirken in Stadtparlamenten mit, ein kleiner Teil ist im Kreistag, unsere zwei Abgeordnete Dr. Simone Strohmayr und Harald Güller sind Mitglied im Bayerischen Landtag und bekommen als Abgeordnete ein Gehalt.

Unser Engagement ist ehrenamtlich und oftmals zahlen wir mit höheren Mitgliedsbeiträgen oder Autofahrten zu Veranstaltungen aus privater Kasse hinzu.

Wir hoffen, dass wir mit unserer Homepage ihr Interesse ansprechen,
einen detaillierten Einblick in unsere Tätigkeit geben können und auch
für ein Engagement für unsere SPD motivieren. Ich halte es mit Kennedy: »Ask not what your country can do for you; ask what you can do for your country.»

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen

Ihr Roland Mair
SPD- Kreisvorsitzender

 
 

Counter

Besucher:663528
Heute:65
Online:1

Stadtrat und Rathaus

Die SPD Fraktion hat sich in der Vergangenheit immer wieder für eine transparente und zeitnahe Informationspolitik ausgesprochen. Wir wollen den (interessierten) Bürger über aktuelle Sachverhalte im Stadtrat und den Ausschüssen informieren. Aus diesem Grund haben wir auch den Antrag auf ein digitales Amtsblatt mit einer Newsletterfunktion gestellt. Leider wurde Antrag nicht 1:1 umgesetzt, weil es angeblich im vorhandenen Softwarewerkzeug nicht geht.

Was wollen wir stattdessen tun:

Wir werden zeitnah die Tagesordnung einstellen, in einem weiteren Abschnitt unsere Redebeiträge und in einem weiteren Abschnitt für uns wichtige Sachverhalte. Welche Meinung haben Sie dazu? Bitte schreiben Sie uns an unter info@spd-stadtbergen.de oder rufen uns an unter 0151 11037725.

vielen Dank.

Roland Mair
Fraktionsvorsitzender

Download

Kommunalpolitik

Ortsverein

Wahlen

Wahlprogramm