HERZLICH WILLKOMMEN BEI DER SPD STADTBERGEN!

Liebe interessierte Besucher unserer Webseite,

Liebe Genossinnen und Genossen, lieber Besucher,

ich bedanke mich ganz herzlich bei Euch für das mir entgegengebrachte Vertrauen und ich freue mich darauf den Vorsitz vom Ortsverein der SPD in Stadtbergen zu übernehmen.

Klingt komisch – ist aber so...

Im Freundes- und Bekanntenkreis ist ein mitleidiges Lächeln oft noch das harmloseste was man in diesen Tagen erntet, wenn man sich als SPD-Mitglied outet oder „schlimmer“ noch sich für die SPD engagiert. Es ist salonfähig auf der SPD herumzuhacken und sich über sie lustig zu machen. Die Medien helfen hierbei kräftig mit. In der aktuellen Debatte um die „Respektrente“ von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil ist dies beispielhaft verfolgbar. Die SPD versuche mit solchen Vorstössen verzweifelt ihr soziales Gewissen zurück zu gewinnen, das Gerhard Schröder mit der Agenda 2010 mutwillig verkauft habe, rufen die einen. Die Respektrente sei ein netter Versuch, gehe aber im Grunde nicht weit genug und sorge nicht flächendeckend dafür, dass es gerechter zugehe, sagen die anderen. Zu teuer und daher nicht finanzierbar, finden die nächsten.

Ich persönlich verstehe nicht, was schlecht an der Idee sein soll, die Lebensleistung von Menschen besser zu honorieren und gegen die faktisch vorhandene und zunehmende Altersarmut vorzugehen.

Man kann und soll sicher über die inhaltliche Ausgestaltung der Respektrente debattieren. Aber wir können als SPD das Rad der Zeit nicht zurück drehen und die Agenda 2010 ungeschehen machen. Es muss erlaubt sein für eine solidarischere Politik einzutreten, ohne dass einem jedes Mal die „Gerhard-Schröder-Keule“ um die Ohren fliegt. Und mal ehrlich: Hat der politische Gegner keine besseren und neueren Argumente? Offensichtlich nicht...

Was hat das mit dem Ortsverein Stadtbergen zu tun? Ich glaube eine ganze Menge.

Wir sind die vielbeschworene Basis die Plakate klebt und aufstellt, Flyer verteilt und an Infoständen steht. Aber noch wichtiger: wir als Menschen, als Persönlichkeiten, verkörpern die SPD und setzen uns in Gesprächen und Diskussionen für sozialdemokratische Grundwerte ein. Das soll und muss wieder Spaß machen. Wir müssen und dürfen uns nicht dafür schämen zur SPD zu gehören sondern sollen stolz darauf sein können.

Der Stadtberger Ortsverein der SPD soll noch mehr zu einem Ort werden, an dem sich Menschen jeden Alters und Geschlechts gehört und zum Mitmachen und Mitgestalten eingeladen fühlen. Ich selbst bin in Stadtbergen aufgewachsen, bin hier tief verwurzelt und will die Gestaltung meines Lebensraumes nicht allein anderen überlassen. Die SPD Stadtbergen bietet mir den passenden Rahmen mich zu engagieren.

Der Ortsverein hat mit dem Fraktionsvorsitzenden Roland Mair einen direkten Draht zum Stadtrat. Hier wünsche ich mir auch weiterhin eine gute und enge Zusammenarbeit.

Ich bin mir sicher, dass wir als Ortsverein für die kommenden politischen Projekte, wie die Europawahl im Mai dieses Jahres und die Kommunalwahl 2020 gut aufgestellt sind und auch noch genügend Ressourcen für ein lebendiges Vereinsleben mit Sommerfest, Weihnachtsfeier, etc. haben.

Das schafft eine Vorsitzende nicht alleine. Daher bin ich froh und dankbar mit Wolfgang Fetzer (Schriftführer), Ulrich Fetzer (Kassierer) sowie Anette Baer, Eva-Maria Fürstenberger, Christel Offenbartel, Barbara Wolf,  Hans-Gerd Kraus, Werner Schlosser, Alois Strohmayr und Florian Wiedemann (Beisitzer) ein starkes Vorstandteam zu haben. Ganz besonders freut es mich, dass Dieter Fromm, der bisherige Vorsitzende des Ortsvereins mir zugesichert hat, mich zukünftig als Stellvertreter zu unterstützen. Von seinem Wissen und seiner Erfahrung werde ich in besonderer Weise profitieren können. Mein Dank gilt unserem Altbürgermeister, Dr. Ludig Fink, der sich gemeinsam mit Roland Mair bereit erklärt hat, das Amt der Revisoren zu übernehmen.

Vorallem ist aber auch das Engagement jedes einzelnen Mitglieds wichtig und ausdrücklich gewünscht.

Wir können nur gemeinsam etwas bewegen!

Herzliche und solidarische Grüße

Gabi Wiedemann (1. Vorsitzende)

 

12.11.2019 | Topartikel Kommunalpolitik

SPD Vorstand stellt sich einstimmig hinter den Nominierungsvorschlag

 

Das beste Argument kam von der Ortsvereinsvorsitzenden Gabi Wiedemann – wir haben eine Liste erstellt, in der sich viele Stadtberger Bürger wiederfinden. Es ist ein breites Spektrum von Menschen, die sich für die Zukunft von Stadtbergen interessieren.

 

15.11.2019 | Kommunalpolitik

Samstag ist Aufstellungskonferenz bei den Sozialdemokraten in Stadtbergen

 

Morgen wird´s was geben - nein es ist nicht Nikolaus, es ist viel schöner: Die Mitglieder der drei Ortsvereine nominieren die Stadtratskandidaten und entscheiden über das kommunalpolitische Programm für die Jahre 2020 bis 2026

 

 

14.11.2019 | Kommunalpolitik

... und nun steht es auch in der Augsburger Allgemeine - wir nominieren

 

Nominierungsveranstaltung am Samstag, den 16.11.2019 um 15:00 Uhr im Schützenheim Stadtbergen

Öffentlich und ohne Geheimnisse werden die Kandidaten der Stadtratsliste gewählt - auch das Wahlprogramm steht zur Abstimmung.

 

12.11.2019 | Kommunalpolitik

Unsere Stadtratsliste wird dem Vorstand vorgelegt – noch vier Tage bis zur Nominierungskonferenz

 

Nachdem wir in den letzten Wochen mit möglichen Kandidaten Gespräche geführt haben, ist es heute Abend soweit: die gesamte Stadtratsliste wird den Vorstandsmitgliedern vorgelegt. So wie es in einer demokratischen Partei üblich ist, wird die Reihenfolge ergebnisorientiert diskutiert und für die Mitgliederversammlung am nächsten Samstag vorbereitet.

 

11.11.2019 | Kommunalpolitik

In fünf Tagen entscheiden unsere Mitglieder über die Stadtratsliste

 

In fünf Tagen ist es soweit – wir stellen unsere Stadtratsliste auf. Und sie ist sehr attraktiv – heute haben wir eine sehr interessante junge Kandidatin gewonnen (!), sie wird im Dezember 18 Jahre alt und wird über alle Gruppierungen hinweg die jüngste Kandidatin sein.

 

10.11.2019 | Kommunalpolitik

In sechs Tagen stellen wir unsere Stadtratskandidaten vor

 

In sechs Tagen ist es soweit – wir stellen unsere Stadtratsliste auf. Und sie ist sehr attraktiv – heute haben wir eine sehr interessante junge Kandidatin gewonnen (!), sie wird im Dezember 18 Jahre alt und wird über alle Gruppierungen hinweg die jüngste Kandidatin sein.

 

09.11.2019 | Kommunalpolitik

In acht Tagen ist es soweit – die SPD wird einen attraktiven Vorschlag für die Stadtratswahl präsentieren

 

Der Vorschlag für die Stadtratsliste ist komplett: 24 Frauen und Männer setzen sich für eine starke Vertretung im Stadtrat ein. In den letzten Monaten ist es gelungen, einen Vorschlag zu erstellen, der ein Spiegelbild der Gesellschaft ist. Die Stadtratsliste ist quotiert, sie wird mit Kandidaten vorgeschlagen, die die Alterspyramide in Stadtbergen abbilden. Der jüngste Kandidat ist 18 Jahre alt, die älteste Kandidatin 78 Jahre. Nach dem Vorschlag werden sich Stadträte nicht wie bei anderen Parteien unter den ersten 10 Plätzen tummeln, sondern sind quer über die Liste verteilt.

 

08.11.2019 | Kommunalpolitik

SPD aus Neusäß, Stadtbergen und Gersthofen fordern Schnellbuslinien

 

Die Sozialdemokraten in Neusäß, Gersthofen und Stadtbergen streben beim Thema Mobilität konkrete Verbesserung für die Region an. Der Augsburger Verkehrsverbund muss dringend mehr Quer­verbindungen anbieten. Die SPD Ortsvereine fordern daher schnelle Nahverkehrslinien für die drei Kommunen.

 

06.11.2019 | Kommunalpolitik

Neuer Punkt "Kommunalwahl 2020" auf der Homepage

 

Kommunalwahl 2020

Nun wird es spannend: Die SPD Stadtbergen nominiert ihre Stadtratskandidaten für die Kommunalwahl 2020 am

Wir haben eine Mischung von Mitgliedern und Nichtmitgliedern für die Vertretung im Stadtrat gefunden. Dort werden Sie Menschen finden, denen sie häufig in Stadtbergen begegnen. Unser Vorschlag ist ein Spiegelbild der Stadtberger Gesellschaft. Seien Sie gespannt.

Parallel zu dieser Veranstaltung und auch in den nächsten Monaten haben wir auf dieser Homepage den Menüpunkt Kommunalwahl 2020 aufgenommen. Dort finden sich die neuesten Informationen zeitnah und direkt.

Unsere SPD steht für Transparenz und Nachhaltig – nicht nur in den letzten Jahren, sondern auch in Zukunft.

 

26.10.2019 | Unterbezirk

KreisSPD honoriert Arbeit der SPD Stadtbergen

 
die beiden Spitzenkandidaten Bärbel Schubert und Roland Mair unterstützen Fabian Wamser als Landratskandidat

Die Delegierten der KreisSPD haben sich heute für das starke Engagement der Stadtberger SPD mit tollen Listenplätzen auf der Kreistagsliste bedankt.

 

Wer ist Online

Jetzt sind 2 User online

Counter

Besucher:663526
Heute:9
Online:2

Termine

Alle Termine öffnen.

25.11.2019, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Vorstandssitzung des SPD Ortsverein Stadtbergen

22.12.2019, 14:30 Uhr - 18:00 Uhr Weihnachtsfeier der SPD Stadtbergen

Alle Termine

Info

10.11.2019 20:26 Die Grundrente kommt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Auf die Einzelheiten haben sich heute die Spitzen der Großen Koalition geeinigt. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer lobt den Kompromiss als „sozialpolitischen Meilenstein“. weiterlesen auf https://www.spd.de/aktuelles/grundrente/

10.11.2019 17:18 Die Grundrente kommt!
„Eine Grundrente, die ihren Namen verdient, steht“, freut sich SPD-Fraktionsvizin Katja Mast nach der Einigung der Koalition. Die Lebensleistung der Menschen steht im Mittelpunkt. „Der Knoten ist geplatzt – das ist gut. Wir haben immer gesagt, dass die Lebensleistung der Menschen im Mittelpunkt stehen muss. Ich bin unserem Verhandlungs-Team rund um Arbeitsminister Hubertus Heil und

09.11.2019 11:26 „Die Ideale der Friedlichen Revolution bestehen fort“
Vor 30 Jahren wurde die ganze Welt Zeuge, wie mutige Frauen und Männer die Berliner Mauer überwanden. Mauern fallen, wenn Menschen sich friedfertig und mutig versammeln, um Unrecht und Willkür zu überwinden. Mauern fallen, wenn Menschen allen Mut aufbringen, um in einer freien und gerechten Gesellschaft zu leben. Unsere freie Gesellschaft, die vor 30 Jahren

06.11.2019 17:12 Was die SPD in der Regierung geschafft hat
Bestandsaufnahme zur Halbzeit der Wahlperiode Zwei Drittel der SPD-Mitglieder haben vor zwei Jahren entschieden, dass wir in der Regierung wichtige sozialdemokratische Ziele umsetzen sollen. Und sie haben uns beauftragt, in der Mitte der Wahlperiode die Leistung der Koalition zu überprüfen. Grundlage dafür ist die Bestandsaufnahme der Bundesregierung. Eine Bewertung nimmt dann der Parteitag im Dezember

05.11.2019 17:23 Auch neue Gentechniken und ihre Produkte müssen sicherheitsüberprüft und gekennzeichnet werden
Carsten Träger, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, äußert sich zur heutigen Gentechnik-Anhörung im Ernährungsausschuss. „Bei neuen Gentechniken wie CRISPR/Cas haben wir durch das Urteil des Europäischen Gerichtshof aus 2018 eine glasklare Rechtslage, die keine Wünsche offenlässt. Experten haben dies in der heutigen Anhörung erneut bestätigt. Wir brauchen keine Novelle der geltenden EU-Freisetzungsregelung für genveränderte Pflanzen. Die Vermeidung

Ein Service von info.websozis.de

Europawahl 2019

Nicht in den Augen der deutschen Bevölkerung ist die Europawahl eine wichtige Wahl. Wir Sozialdemokraten vertrauen jedoch seit Jahrzehnten auf ein Vereinigtes Europa, in dem Frieden und gleiche Lebensbedingungen an erster Stelle stehen. Aus diesem Grund widmen wir dem Thema Europa einen eigenen Block. Dort werden wir Themenbereiche, Veranstaltungen, Meinungen veröffentlichen.

Stadtrat und Rathaus

Die SPD Fraktion hat sich in der Vergangenheit immer wieder für eine transparente und zeitnahe Informationspolitik ausgesprochen. Wir wollen den (interessierten) Bürger über aktuelle Sachverhalte im Stadtrat und den Ausschüssen informieren. Aus diesem Grund haben wir auch den Antrag auf ein digitales Amtsblatt mit einer Newsletterfunktion gestellt. Leider wurde Antrag nicht 1:1 umgesetzt, weil es angeblich im vorhandenen Softwarewerkzeug nicht geht.

Was wollen wir stattdessen tun:

Wir werden zeitnah die Tagesordnung einstellen, in einem weiteren Abschnitt unsere Redebeiträge und in einem weiteren Abschnitt für uns wichtige Sachverhalte. Welche Meinung haben Sie dazu? Bitte schreiben Sie uns an unter info@spd-stadtbergen.de oder rufen uns an unter 0151 11037725.

vielen Dank.

Roland Mair
Fraktionsvorsitzender